Neueste Artikel

Modest Mouse – Good Concerts Are Killing Me

Am 30.Juni war es soweit. Nach acht Jahren Wartezeit spielten Modest Mouse wieder in Berlin. Nachdem es 2007 noch der Postbahnhof war, sollte die Band aus dem Bundesstaat Washington diesmal im Huxleys auftreten. Doch relativ früh war klar, dass die Halle in Neukölln nicht ausreichen würde. So zog man ein paar Kilometer gen Westen in meine „geliebte“ Columbiahalle. Weiterlesen

Song der Woche: Vierkanttretlager – Fotoalbum (2011)

Nach dem überragenden Konzert von Von Wegen Lisbeth auf der Fete de la Musique wurde mir gesagt, dass ich doch mal in Vierkanttretlager reinhören solle. Gesagt, getan! Wenn man den Frontmann Max Richard Leßmann in seinen oftmals beigen Jackett sieht, denkt man zunächst an das Samstagabendprogramm mit Florian Silbereiesen oder den Bundesparteitag der Jungen Union. Ich mein‘ der Unterschied zwischen den beiden Veranstaltungen ist ja auch nicht allzu groß. Doch die drei Mannen aus dem hohen Norden spielen verdammt guten, intelligenten, deutschen Indie-Rock. Weiterlesen

Wenn deine Lieblingsband einfach mal spontan ein neues Album raushaut…

Vor ein paar Monaten las ich ein Interview von Dylan Baldi (von Cloud Nothings) bei dem er von einem Telefonat berichtete. Er verweilte gerade bei seiner Freundin in Paris als ein komischer Typ ihn auf seinem Telefon anrief und einfach nur fragte, ob er Bock auf ein gemeinsames Album hätte. Dylan sagte zu und legte wieder auf. Bei dem Typen am anderen Ende der Telefonleitung handelte es sich um  Nathan Williams von Wavves. Doch was, wie und vor allem wann wusste man nicht wirklich. Durch das Internet schwirrte irgendwie der August als Veröffentlichungsmonat. Weiterlesen

Als Musik noch richtig groß war…

Dieser Beitrag erscheint in Kooperation mit sophieleben – hier zum zweiten Teil.

…singt Olli Schulz in seinem gleichnamigen Lied und berichtet von einer Zeit in der Musik noch mehr Wert und Bedeutung hatte. Doch ist es wirklich so? Hat sich unser Musikkonsum in den letzten Jahren verändert? Ich als heute 24-jähriger und Kind der frühen Neunziger kann mich noch an eine Zeit ohne Streaming, YouTube und (schnelles) Internet erinnern. Weiterlesen

Song der Woche: Wolf Alice – Giant Peach (2015)

Mal wieder mit leichter Verzögerung der Song der Woche: Dieses mal von Wolf Alice – eine britische Newcomer-Band von der wirklich jeder gehört haben sollte. Als ich im Februar in der Columbiahalle auf dem Alt-J-Konzert war, überraschte mich die Supportband enorm. Ich würde sogar sagen, dass ich sie besser als den eigentlich Mainact fand. Damals sah ich niemand geringeren als Wolf Alice, das Quartett rund um die Sängerin Ellie Rowsell. Weiterlesen